11.05.2017

Premiere: WBRS Sportlerehrung im Stuttgarter Fernsehturm

Über 100 Gäste fanden sich am 05.05. ab 18 Uhr im Leonhardts Restaurant im Stuttgarter Fernsehturm ein. Moderiert wurde der Abend gemeinsam von Niko Kappel, Paralympicssieger 2016 im Kugelstoßen und Andrea Rothfuss, Paralympicssiegerin 2014 im Ski Alpin (Slalom und Riesenslalom) und aktuelle Weltmeisterin. Geehrt wurden 45 Sportler aus Württemberg für ihre Erfolge in 2016.


2016 - das Jahr der Paralympics in Rio de Janeiro

WBRS Präsident Karl Weinmann begrüßte die zahlreichen Gäste ganz herzlich zur Premiere der WBRS Sportlerehrung im Stuttgarter Fernsehturm und freute sich besonders über die steigende Anzahl an Nachwuchssportlern. Im Abschluss daran richtete Ehrengast Frau Stephanie Aeffner (Bild: links) als Landesbehindertenbeauftragte das Wort an die Gäste. Mit den paralympischen Spielen in Rio de Janeiro (Brasilien) war auch für den WBRS 2016 ein ganz besonderes Jahr. Insgesamt nahmen sechs WBRS Sportler bei den Paralympics teil, Medaillen konnten Niko Kappel (Gold im Kugelstoßen) und Thomas Brüchle (Silber im Tischtennis-Team) gewinnen.

Internationale Spitzenleistungen bei den Erwachsenen und beim Nachwuchs

Im paralympischen Jahr 2016 konnten die Württemberger auch bei anderen internationalen Veranstaltungen Spitzenleistungen erreichen. Lucia Kupczyk (BS Laichinger Alb) holte sich im Bogensport den Europameistertitel im Team. Auch im Jugendbereich zeigten die Württemberger absolute Spitzenleistungen. So wurde Annegret Schneider (Tri-Team Heuchelberg) im Weitsprung und über die 100m U18 Weltmeisterin. Zur absoluten Weltspitze im Juniorenbereich zählt auch Rollstuhlfechter Maurice Schmidt, der bei der U17 Weltmeisterschaft den dritten Platz im Degen belegte. Im Wintersport hat der WBRS mit Anja Wicker (Ski Nordisch) neben Andrea Rothfuss eine weitere herausragende Athletin in den Reihen. Wicker wurde 2016 in der Mittelstrecke und im Sprint Deutsche Meisterin. Zu Beginn dieses Jahres wurde Wicker Weltmeisterin.

Für zahlreiche weitere Erfolge auf Landes- und Bundesebene wurden die Athleten in den Sportarten Tischtennis, Leichtathletik, Handbike, Karate, Judo, Schwimmen, Sportschießen, Boccia, Kegeln, Rollstuhlbasketball und Torball geehrt.

Mit viel Begeisterung und guter Laue führten die beiden WBRS Aushängeschilder gekonnt durch das Abendprogramm und suchten immer wieder die Nähe zu den Sportlern. "Wir möchten die Sportler mit ihren jeweiligen Sportart durch Kurz-Interviews kennenlernen. So haben alle die Möglichkeit, einen Einblick in eine bisher vielleicht nicht so bekannte Sportart zu bekommen", beschrieben Kappel und Rothfuss ihren Ansatz. Deutlich wurde dabei vor allem wie vielseitig der Behindertensport ist und mit welchem enormen Aufwand die Athleten ihre Sportart betreiben.

Als weiterer Ehrengast war Michael Bofinger als Geschäftsführer der SportRegion Stuttgart zu Gast. Die SportRegion unterstützt mit Maurice Schmidt und Niko Kappel zwei Behindertensportler durch ein Stipendium mit Blick auf die Spiele 2020 in Tokio.

 

Bilder: Marc Holzner



Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player



  • fusszeile1
  • fusszeile2
  • fusszeile3
  • fusszeile4
  • fusszeile5
1 2 3 4 5