Newsletter

Ausgabe August 2016

Logo  
 

34 Sportlerinnen und Sportler des OSP für Rio qualifiziert

Die Nominierungen für die Olympischen Spiele sind erfolgt. 34 Sportlerinnen und Sportler, die in Rio dabei sind, werden vom OSP Stuttgart betreut. „Das ist eine grandiose Anzahl, auf die wir stolz sind“, sagt Thomas Grimminger, der Leiter des OSP Stuttgart: „Nach 21 Olympischen und 4 Paralympischen Teilnehmern im Jahr 2012 in London haben sich die vielfältigen Investitionen in den Standort und das Athletenumfeld gelohnt und die Athleten haben es mit Leistung zurückgezahlt.“ Mit dabei ist auch der Turner Marcel Nguyen. Er sagt: „Es sind meine dritten Olympischen Spiele. In Rio geht ein weiterer Traum in Erfüllung. Ich habe mir einiges vorgenommen. Ich habe ein gutes Programm, mit dem ich gerne antreten werde. Ich freue mich auf die Stadt, auf den olympischen Gedanken, aufdas olympische Fieber, ich freue mich riesig, dabei zu sein.“ Mehr Infos: www.deutsche-olympiamannschaft.de

Großbanneraktion des OSP Stuttgart

„Wer nach Rio will, muss in Stuttgart glänzen“, sagt OSP-Leiter Thomas Grimminger. Was er meint: Die Grundlage für die sportliche Leistung wird beim täglichen Training gelegt. Das hat sich ausgezahlt! Knapp drei Duzend Sportlerinnen und Sportler, die vom OSP Stuttgart betreut werden, nehmen an den Olympischen Spielen in Rio teil. Um für einen entsprechenden Rückenwind zu sorgen, hat der OSP Stuttgart nun Großbanner mit den Konterfeis der Rio-Starter anfertigen und diese am OSP-Stammsitz in Stuttgart-Bad Cannstatt anbringen lassen. „Wir wollen somit die Leistung der Akteure und Partner honorieren und ihnen Rückenwind für Rio geben“, sagt Grimminger.

Foto: © OSP Stuttgart

OSP-Physios Nawrath und Happes in Rio dabei

Ein Physiotherapeut und eine Physiotherapeutin des OSP Stuttgart werden in Rio dabei sein: Johannes Nawrath und Sandra Happes zählen zu den Personen, die das deutsche Olympiateam in Rio betreuen werden. Das Duo kommt in den Sportarten Turnen, Segeln und Beachvolleyball zum Einsatz.

Foto: © OSP Stuttgart

Kooperation mit FRISCH AUF! Göppingen

Seit Jahren spielt FRISCH AUF! Göppingen in der 1. Handball-Bundesliga. Nun kooperieren die Göppinger Ballwerfer und der OSP Stuttgart. Bestandteil der gegenseitigen Kooperation sind die Bereiche Athletiktraining und Diagnostische Analyseleistungen. Einzigartig ist dabei auch das spezielle Trainingsangebot zur Handlungsschnelligkeit auf dem Speedcourt, das die Handballer absolvieren werden und das zwischen Göppinges GeschäftsführerGerd Hofele und OSP-Leiter Thomas Grimminger vereinbart wurde. Mehr Infos: www.frischauf-gp.de

Foto: © FRISCH AUF! Göppingen

Acht Württemberger gehen bei den Paralympics an den Start

Kurz nach den Olympischen Spielen finden die Paralympischen Spiele statt (7. bis 18. September). Im deutschen Team stehen auch acht Personen aus Württemberg: Thomas Brüchle (Tischtennis), Niko Kappel (Leichtathletik), Christoph Burkard (Schwimmen), Martin Vogel (Sitzvolleyball), Uwe Herter und Lucia Kupczyk (beide Bogenschießen), Jochen Wollmert (Tischtennis) und Stefan Löser (Triathlon). Mehr Infos: www.dbs-npc.de/deutsche_paralympische_mannschaft.html

Foto: © Niko Kappel

JVC und OSP Stuttgart vereinbaren Ausrüsterkooperation

Mit dem neuen Partner JVCKENWOOD schließt der OSP Stuttgart seine Kampagne „Team Rio“ und macht sich auf dem Weg zum nächsten Event mit seinem „Team Tokio“. Beide Parteien haben nun eine Ausrüsterkooperation vereinbart: Der Geschäftsführer der JVCKENWOOD Deutschland GmbH, Thorsten Godulla, und der Geschäftsführer der OSP Service GmbH, Thomas Grimminger, unterzeichneten kürzlich einen Kooperationsvertrag. „Da wir als Olympiastützpunkt Stuttgart wichtige Serviceaufgaben für die Fachverbände durchführen, wie zum Beispiel das Scouting im Bereich Beachvolleyball oder die Videobewegungsanalyse für andere Verbände, ist für uns die Zusammenarbeit mit einem Hersteller von hochwertigen Audio- und Videoprodukten eine hervorragende Erweiterung unseres Portfolios.“, freut sich OSP-Leiter Thomas Grimminger. Lars Grothe, JVC Marketing Manager, ergänzt: „Wir haben tolle Produkte, die die Sportler in der Vorbereitung und der Regeneration einsetzen können und wir freuen uns, dass unsere Produkte jetzt bei den Besten zum Einsatz kommen. Wir unterstützen die Experten des Olympiastützpunktes Stuttgart mit unseren Kamera- und Videoprodukten, sodass die Sportler qualifizierte Rückmeldungen aus Training und Wettkampf bekommen können.“ Mehr Infos: www.ospstuttgart.org/index.php?id=63&tx_ttnews[tt_news]=181&cHash=756bc8ec47e63f79b0e7c0e4f76ff6d6  

Logo: © JVC  

Der Rio-Zeitplan steht

Am 5. August werden die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro eröffnet. Bis zum 21. August wird dann in 28 Sportarten und 42 Disziplinen um Medaillen gekämpft. Der Zeitplan der einzelnen Wettkämpfe steht und istonline einsehbar. Mehr Infos: http://rio.sportschau.de/rio2016/zeitplan/index.html

1. Beach-Volleyball Afterwork Regio Cup

Das olympische Jahr 2016 bringt uns auch am OSP Stuttgart einige Veränderungen . Zur Zeit wird auf dem Gelände des OSP Stuttgart das Internat und das Verwaltungsgebäude renoviert. Wie Sie wissen hat in diesem Umfeld immer unser tradionelles Sommerfest stattgefunden. In Ermangelung dieser Infrastruktur mussten wir uns für dieses Jahr etwas neues einfallen lassen und was liegt da näher als Sport! Am 12.09.2016 um 16.00h findet der erste Beach-Volleyball Afterwork Regio Cup statt. Für mehr Informationen klicken Sie hier, oder melden sich unter: Tochtermann@osp-stuttgart.org

Ernährungsleitfaden für Leistungssportler

Der Startschuss für die Olympischen Spiele ist gefallen, doch das Thema Doping ist durch die Ereignisse im Vorfeld präsenter denn je. Deshalb hat Best Body Nutrition gemeinsam mit Bahnradfahrer Robert Förstermann und dem Olympiastützpunkt Stuttgart ein Konzept zur Dopingprävention entworfen. Mehr Infos: http://unternehmen-heute.de/news.php?newsid=374594 oder unter: http://www.best-body-nutrition.com

 

 
  Impressum:
Olympiastützpunkt Stuttgart e.V.
Mercedesstraße 83
D-70372 Stuttgart
www.osp-stuttgart.org
Sie möchten den Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten?
Über folgenden Link können Sie sich abmelden
-->Abmeldung