Newsletter

Ausgabe Juli 2016

Logo  
 

Zweite Nominierungsrunde des DOSB

Kurz vor dem Beginn der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) weitere 143 Athletinnen und Athleten aus 14 Sportarten für die Deutsche Olympiamannschaft nominiert. Unter den Nominierten sind auch einige Sportlerinnen und Sportler, die vom OSP Stuttgart betreut werden: die Leichtathletinnen Jackie Baumann (400 m Hürden, LAV Stadtwerke Tübingen) und Marie-Laurence Jungfleisch (Hochsprung, VfB Stuttgart), der Leichtathlet Richard Ringer (5000 m, VfB LC Friedrichshafen), der Radsportler Manuel Fumic (MTB, Cannondale Factory Team) sowie der Sportschütze André Link (50 m Rifle 3 Po-sitions, SSV Mundelsheim) und die Sportschützin Eva Rösken (Pistole, SV Schloßau). Es war die zweite von insge-samt drei Nominierungsrunden. Am 31. Mai hatte der DOSB bereits 44 Athletinnen und Athleten, darunter 3 Alter-nate Athletes (Ersatzleute) nominiert, so dass jetzt bereits 187 Teilnehmer/innen für Rio feststehen. Die dritte No-minierungsrunde folgt am 12. Juli auch in Frankfurt/Main. In der Leichtathletik wurden in dieser Runde die Geher sowie die Deutschen Meister/innen mit Normerfüllung nominiert. Alle anderen Leichtathletinnen und -athleten sind in der dritten Runde dabei. Mehr Infos: www.dosb.de/de/olympia/olympische-spiele/sommerspiele/rio-2016/news/details/news/2_nominierungsrunde_rio/

 

Bericht über den Kugelstoßer Tobias Dahm in der Stuttgarter Zeitung

Tobias Dahm hat noch immer gute Chancen auf ein Olympia-Ticket nach Rio de Janeiro. Dafür trainiert er sehr hart. Wenn er in seinem Vollzeitjob als Prototypenentwickler bei Daimler Feierabend hat, fängt sein Fünfstunden-tag als Kugelstoßer erst an. Der Journalist Sven Hahn, der ebenfalls ein sehr erfolgreicher Kugelstoßer war, hat für die Stuttgarter Zeitung eine Reportage über Tobias Dahm geschrieben. Mehr Infos: www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.der-kugelstosser-tobias-dahm-20-56-meter.692f022f-5495-4625-a014-3da71dd73ba9.html

 

Zahlreiche Regio-TV-Berichte

Der TV-Sender Regio TV war in der jüngsten Vergangenheit mehrmals zu Gast beim OSP Stuttgart und hat mit einigen Olympia-Kandidaten gesprochen. Die Videos sind in der Mediathek des Senders zu sehen: 

- Nadine Hildebrand: www.regio-tv.de/video/420626.html  

- Kim Bui: www.regio-tv.de/video/421243.html  

- OSP-Leiter Thomas Grimminger: www.regio-tv.de/video/422594.html  

- Karla Borger/Britta Büthe: www.regio-tv.de/video/422958.html  

- Lena Urbaniak: www.regio-tv.de/video/423027.html  

50 Jugendliche beim Deutschen Olympischen Jugendlager in Rio dabei

50 Jugendliche aus 14 Bundesländern nehmen in Rio de Janeiro am Deutschen Olympischen Jugendlager (DOJL) teil. Durch ihre sportlichen Leistungen sowie ihr freiwilliges und ehrenamtliches Engagement im Sport haben sich die Jugendlichen im Alter von 16 bis 19 Jahren für die Teilnahme am DOJL empfohlen. Sie werden in Rio in der Deutschen Schule Corcovado untergebracht. Auf dem Programm stehen Besuche von Wettkämpfen und eigene sportliche Aktivitäten, kulturelle Unternehmungen, Dialogforen, Workshops und Diskussionsrunden mit Olympia-teilnehmerinnen und -teilnehmern sowie (Sport-)Politiker/-innen. Unter den 50 Jugendlichen befinden sich auch einige aus Württemberg: Hans Peter Gratz (Schwäbisch Gmünd, Schwimmen), Janika Merkle (Ditzingen, Schwim-men) und Felix Rüttler (Remseck a.N., Basketball). Mehr Infos: www.dosb.de/de/jugendsport/jugend-news/detail/news/50_jugendliche_beim_deutschen_olympischen_jugendlager_in_rio/  

Stuttgarter Modell zur schulischen Betreuung des Spitzensport-Nachwuchses

In der Region Stuttgart werden aktuell ca. 150 Schülerinnen und Schüler olympischer Sportarten in ihrer Dualen Karriere Schule/Sport betreut (an der Eliteschule des Sports oder einer der Partnerschulen des OSP Stuttgart). Seit Gründung der Partnerschulen 1995 und der Etablierung einer Eliteschule des Sports Stuttgart 2002 konnte das schulpädagogische Angebot laufend weiterentwickelt sowie neu entstehenden Anforderungen angepasst werden und dies alles im Verbund mit dem 1999 eröffneten Haus der Athleten mit Sportinternat. Jetzt wurden alle Maßnahmen in einer Broschüre zusammengefasst. Diese steht als PDF auf der OSP-Homepage zum Download bereit. Mehr Infos: http://www.osp-stuttgart.org/index.php?id=23

Foto: © OSP Stuttgart

Film über Cotta-Schule-Sportnachwuchs

Die Auszubildenden für audiovisuelle Medien der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule Stuttgart haben als Projekt-arbeit kurze Porträts über vier Spitzensportler der Schule erstellt. Entstanden ist daraus ein kurzer Film über Marie-Laurence Jungfleisch (Leichtathletik, VfB Stuttgart), Arianit Ferati (Fußball, VfB Stuttgart), Kai Kijan (Tanzsport, 1. TC Ludwigsburg) und Nick Lange (Kunstradsport, RSV Unterweissach). Kürzlich fand die Filmpremiere im Schulungs-raum der Molly-Schauffele-Halle in Stuttgart-Bad Cannstatt statt. Mehr Infos: www.cotta-schule.de

Foto: © OSP Stuttgart

Paralympics-Kandidat Niko Kappel holt EM-Silber

Der Leichtathlet Niko Kappel vom VfL Sindelfingen hat bei den Europameisterschaften in Italien die Silbermedaille gewonnen. Der kleinwüchsige Kappel, der ein Kandidat für die Paralympics in Rio ist, verbesserte dabei im Kugel-stoßwettbewerb den Deutschen Rekord auf 13,23 m. Es gewann der Pole Bartosz Tyszkowski mit der Weltrekord-Weite von 13,64 m. Mehr Infos: www.zeit.de/news/2016-06/11/paralympics-low-und-kappel-holen-erste-medaillen-bei-em-der-para-leichtathleten-11114006  

Neuer Online-Shop des OSP Stuttgart

Der OSP Stuttgart arbeitet seit einiger Zeit mit der deutschen Firma Best Body Nutrition zusammen, die Nahrungs-ergänzungsmittel herstellt. Der OSP hat in diesem Zusammenhang nun einen Online-Shop eingerichtet, in dem nur getestete und auf der Kölner Liste stehende Chargen von NEM-Produkten angeboten werden. Zur Markt-einführung wird bis zum 31.08.2016 als spezielles Angebot für alle Bestellungen aus dem NEM-Bereich ein Rabatt von 15 Prozent gewährt. Dazu muss lediglich der Rabatt-Code – „OSP2016" – im Warenkorb eingetragen werden. Es erfolgt dann ein sofortiger Abzug von der Rechnung. Mehr Infos: www.shop.osp-stuttgart.org  

Rio-Sand in Stuttgart

Das Beachvolleyball-Duo Borger/Büthe hat das Rio-Ticket gelöst. Damit die beiden Top-Trainingsbedingungen haben, hat man sich beim OSP Stuttgart etwas einfallen lassen. Nachdem Sandproben in Rio genommen worden waren, setzte man alle Hebel in Bewegung und machte einen Sandlieferanten ausfindig. Eine Sandprobe, die beim FIVB Open-Turnier in Rio de Janeiro im März gezogen wurde, wurde aufwändig analysiert. Mit der Firma Schling-meier in Schwülper bei Braunschweig fand man dann einen Lieferanten, der 200 Tonnen Sand nach Stuttgart karrte – und zwar in gleicher Korngröße und derselben physikalisch-chemischen Zusammensetzung wie am Strand der Copacabana. Damit wurde im Stuttgarter NeckarPark auf dem Gelände P9 ein Beachvolleyballfeld angelegt. Und warum all dies? „Ganz einfach, wir wollen Karla und Britta die besten Trainingsbedingungen bieten", sagte Grimminger bei der Übergabe des neugeschaffenen Platzes. Mehr Infos: www.volleyballer.de/news/29507.html

Foto: © OSP Stuttgart

Norbert Zimmermanns und Christiane Blessing haben beim Golfturnier die Nase vorn

Im GC Marrhördt fand das 6. OSP Golfturnier statt. Daran nahmen 51 Männer und 17 Frauen teil. In der Brutto-Wertung hatten am Ende Norbert Zimmermanns (GC Schönbuch/30) bei den Männern und Christiane Blessing (GC Marrhördt/26) bei den Frauen die Nase vorn. Das nächste Golfevent des OSP Stuttgart findet am Donnerstag(15. September) statt. Der 1. OSP Alpen-Cup auf der Anlage des Alpenresort Schwarz. Mehr Infos: http://www.schwarz.at/de/golf-und-sport/

Foto: © OSP Stuttgart

 
  Impressum:
Olympiastützpunkt Stuttgart e.V.
Mercedesstraße 83
D-70372 Stuttgart
www.osp-stuttgart.org
Sie möchten den Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten?
Über folgenden Link können Sie sich abmelden
-->Abmeldung