Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingungen:

Die Voraussetzungsbedingungen für eine Internatsaufnahme am Olympiastützpunkt Stuttgart sind klar umrissen.

Die Anfrage für einen Internatsplatz richtet der zuständige Verband bis spätestens Ende April an die Internatsleitung des Olympiastützpunktes. Sobald der Verband mit der Internatsleitung Kontakt aufgenommen hat, schreibt der Athlet eine Bewerbung. Anschließend wird ein Termin für ein Bewerbungsgespräch mit Internatsbesichtigung vereinbart. In diesem Erstgespräch nimmt der Sportler an einer psychologischen Eingangsdiagnostik teil, die als Grundlage für die Entscheidung einer Internatsaufnahme hinzugezogen wird. Sie dient dazu, einen ganzheitlichen Eindruck über die Motive des Jugendlichen zu erhalten.  

Voraussetzung für eine Aufnahme ist eine C-Kaderzughörigkeit im entsprechenden Landesfachverband. In Ausnahmefällen können auch DC oder D Kader mit Perspektive aufgenommen werden.

Desweiteren müssen die Athleten ein Mindestalter von 14 Jahren erreicht haben.

Vorrang zur Aufnahme haben grundsätzlich Bundeskaderathleten der OSP-Schwerpunktsportarten, insbesondere Sportarten mit einem offiziell anerkannten Bundesstützpunkt in unmittelbarer Nähe zum OSP (Judo, Kunstturnen, Leichtathletik, Trampolinturnen, Wasserball).

Eine schulisch gute Leistung ist für eine Aufnahme im Internat förderlich.

Ein Steuerungsgremium entscheidet nach Ende der Bewerbungsfrist über eine mögliche Aufnahme des Jugendlichen und erstellt eine Rangliste. Das Gremium besteht aus folgenden Mitgliedern:

-       Vertreter der Sportarten, die Internatsanfragen haben

-       Vertreter der Fördergesellschaft OSP Stuttgart e.V.

-       Internatsleitung/Internatsbetreuer

-       ggf. weitere Beteiligte/Experten, etwa Sportpsychologe, Vereinstrainer

In Ausnahmefällen und nur nach vorheriger Absprache mit dem Steuerungsgremium können Bundeskaderathleten von nicht Schwerpunktsportarten des OSP Stuttgart aufgenommen werden.

Parallel zur Bewerbung im Internat, nimmt der Jugendliche und die Eltern Kontakt zu der zugehörigen Partnerschule des OSP Stuttgart auf. Die Kontaktdaten erhalten die Eltern über die Internatsleitung.

Die Aufnahme ins Internat erfolgt zum Zeitpunkt des Schul- bzw. Ausbildungsbeginns und erst nach Vertragsabschluss aller Beteiligten.      

Der sportliche Anschluss an einen regionalen Verein wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.

Die Verträge werden in einem jährlichen Turnus angelegt und verlängern sich, wenn sportliche, schulische und erzieherisch pädagogische Zielvorgaben erreicht wurden. Dazu findet jährliche Zielvereinbarungsgespräche mit den Athleten statt.

Diese Zielvorgaben, insbesondere die sportlichen Verbleibenormen, werden zu Beginn des Schuljahres von dem Steuerungsgremium festgelegt und können situationsbedingt angepasst werden.

Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player



  • fusszeile1
  • fusszeile2
  • fusszeile3
  • fusszeile4
  • fusszeile5
1 2 3 4 5